Dieser Jakobswegabschnitt gehört zu den "Wegen der Jakobspilger im Rheinland", die vom Landschaftsverband Rheinland (LVR) zusammen mit der Deutschen St. Jakobus-Gesellschaft (DSJG) gekennzeichnet und beschrieben wurden. Er führt von Köln und Bonn über Trier nach Perl / Schengen am Dreiländereck von Deutschland, Luxemburg und Frankreich.

Der Weg beginnt am Dom in Köln, dem Knotenpunkt zahlreicher Pilgerwege im Rheinland, dann geht es über die Bördenlandschaft der Niederrheinischen Bucht. Ein weiterer Weg zweigt in Bonn vom Linksrheinischen Jakobsweg ab und trifft bei Bad Münstereifel auf die von Köln kommende Route. Gemeinsam durchquert der Weg die Eifel und erreicht Trier, die älteste deutsche Stadt und eines der bedeutendsten Wallfahrtszentren des Abendlandes. Dann geht es zwischen Mosel und Saar über den Höhenrücken des Saargaus nach Perl, wo sich die französischen Jakobswege anschließen. Über Metz geht es weiter zu den bedeutenden Pilgerorten Vézelay oder Le Puy.

Weitere Informationen:

Der Landschaftsverbands Rheinland (LVR) ist gemeinsam mit der Deutschen St. Jakobus-Gesellschaft Aachen (DSJG) für diesen Weg verantwortlich:
LVR Weg 2     DSJG Weg 2

Pilgerführer:

Pilgerführer zu diesem Weg und Bezugsquellen im lokalen Buchhandel finden Sie unter
www.buchhandel.de