Die Via Scandinavica verbindet die skandinavischen Länder mit den Jakobswegen in der Mitte und im Süden Deutschlands. Sie führt von Fehmarn über Lübeck, Lüneburg und Hannover bis Göttingen und wird bis dorthin vom Freundeskreis der Jakobswege in Norddeutschland betreut.

Der anschließende Abschnitt von Göttingen bis Creuzburg wird von der Jakobus-Pilgergemeinschaft Göttingen betreut. Er verläuft größtenteils auf dem "grünen Band", der ehemaligen innerdeutschen Grenze. In Creuzburg mündet er in den Elisabethpfad ein, auf dem man westlich nach Marburg oder südlich nach Eisenach kommt. Von Eisenach geht's dann auf dem Ökumenischen Pilgerweg weiter nach Vacha und Fulda.

Weitere Informationen:

Von Fehmarn bis Göttingen ist für die Betreuung der Via Scandinavica der "Freundeskreis der Jakobswege in Norddeutschland" zuständig. Er bietet Pilgerberatung an, stellt Pilgerausweise aus und informiert über die Wege:
www.jakobswege-norddeutschland.de

Informationen zum Abschnitt Göttingen – Creuzburg gibt es bei der Jakobus-Pilgergemeinschaft Göttingen.

Pilgerführer:

Die Jakobus-Pilgergemeinschaft Göttingen bietet für den Weg Göttingen – Creuzburg eine pdf-Beschreibung an:
www.jakobus-pilger-goettingen.de

Einen Pilgerführer für die gesamte Via Scandinavica und Bezugsquellen im lokalen Buchhandel finden Sie unter
www.buchhandel.de